fbpx

Tschüss Microsoft Edge – Willkommen Google Chrome

/, Off-Topic/Tschüss Microsoft Edge – Willkommen Google Chrome

Anonymen Quellen zufolge soll Microsoft gerade an einem neuen Browser arbeiten. Wer nun aber glaubt, dass Microsoft an einem neuen Microsoft Edge Browser arbeitet, der zugegebenermaßen noch gar nicht so alt ist, der irrt sich. Microsoft soll angeblich an einem neuen Browser auf Chromium Basis basteln. Das könnte das aus für den Microsoft Edge Browser bedeuten.

Neue Microsoft Browser basiert auf Chromium

Eine nicht näher genannte Quelle soll sich mit Windows Central unterhalten haben und dort über Pläne zum neuen Microsoft Browser gesprochen haben. Das Spannendste daran ist, dass Microsoft sich selbst untreu zu werden scheint und abstand von der eigenen Entwicklung eines Browser nimmt. Jedenfalls indirekt. Der neue Browser, der dann wohl den noch nicht so alten Edge Browser ersetzen soll, wird laut der Quelle auf Basis von Chromium entwickelt und soll den Codenamen Anaheim tragen. Chromium ist das Open-Source-Projekt auf dem der Google Chrome Browser basiert, was bedeuten würde, der neue Microsoft Browser würde auf die gleiche Basis wie Chrome zurückgreifen.

Das ist besonders spannend, da Microsoft sonst immer auf den eigenen Browser geschworen hat und der Schritt hin zum Chromium Framework ein Recht großer ist. Grund dafür könnte natürlich sein, dass auch der Edge Browser nur von wenigen genutzt wird, wenn man sie nicht gerade dazu zwingt, wie in einigen Unternehmen zum Beispiel.

Neuer Microsoft Browser noch diese Woche

Wenn man der Quelle von Windows Central glauben kann, gibt es aber noch eine weitere Überraschung, als wäre ein Wechsel auf die Chrome Plattform nicht schon groß genug. Der neue Browser soll schon so weit in der Entwicklung sein, dass er voraussichtlich noch in dieser Woche vorgestellt werden soll. Wann genau und wo genau die Vorstellung stattfinden könnte, ist allerdings nicht näher beschrieben worden. Auch ist nicht bekannt, warum Microsoft diesen ungewöhnlichen Schritt gegangen sein könnte. Wurde doch für den Edge Browser vor drei Jahren extra ein eigener Core namens EdgeHTML entwickelt, was sicherlich auch kosten verursacht haben wird.

Edge Browser tut sich schwer mit Erweiterungen

Anders als Firefox und Chrome tut sich der Edge Browser allerdings sehr schwer in Sachen Erweiterung. Während es für Mozillas Firefox und Googles Chrome Browser unzählige nützliche Erweiterungen gibt, werden im Verhältnis nur wenige Erweiterungen für den Edge Browser entwickelt. Ein Thema, das man schon vom eigenen mobilen Windows Betriebssystem kennt. Wenn keine Apps bzw. Erweiterungen entwickelt werden, ist die Software für den Nutzer uninteressant. Die Plattform steht und fällt also mit dem was Entwickler dafür anbieten. Ggf. erhofft sich Microsoft durch die neue Plattform eine bessere Versorgung durch Entwickler, die bereits für den Chrome Browser entwickeln. Ich für meinen Teil bin sehr gespannt, ob die Informationen der anonymen Quelle stimmen und wann wir offiziell etwas vom neuen Microsoft Browser hören.

Von |2018-12-09T15:48:58+00:0005.12.2018|Featured, Off-Topic|0 Kommentare

Über den Autor:

Geek, Technik-Freak, Hobby-Fotograf. Ich liebe technischen Schnickschnack. Folge mir in die Welt von Smartphones und anderem Geek-Spielzeug.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich akzeptiere