Das Xiaomi Band ist seit Jahren sehr beliebt da es zum kleinen Preis eine gute Leistung und Verarbeitung verspricht. Und auch dieses Jahr ist klar ein Hype, um das neue Xiaomi Band 4 zu erkennen. Ich habe das Band jetzt seit fünf Tagen durchgehend im Einsatz und es Tag und Nacht um. Meine Erfahrungen möchte ich euch nun kurz schildern. 

Wer keine Lust hat, sich das alles durchzulesen, kann auch gerne bei IGTV vorbei schauen, da habe ich das ganze kurz in einem Video für euch zusammengefasst.

IGTV: https://www.instagram.com/tv/BzkKCifF804/

Altbewährtes Band mit neuem Tracker

Wer bereits den Vorgänger, also das Xiaomi Band 3 hatte, wird sich freuen zu hören, dass die Wechselarmbänder weiter verwendet werden können. Denn Xiaomi setzt weiter auf die alten Bänder und hat nur den Tracker ausgetauscht. 

Der neue Tracker macht euer Leben bunt

Der neue Fitness Tracker unterscheidet sich allerdings schon vom Vorgänger. Denn direkt auf den ersten Blick fällt auf, es wird bunt. Die größte Änderung ist das neue farbenfrohe AMOLED Display, das in dem kleinen Tracker zum Einsatz kommt. Das kleine 0,95 Zoll Display bringt es auf ordentliche 450 nits Helligkeit und ist somit auch deutlich besser draußen ablesbar, als das Display des Vorgängers. Das ist dort nämlich ein häufiger Kritikpunkt gewesen. Die Auflösung des kleinen Displays liegt bei 120×240 Pixeln und ist vollkommen ausreichend, um seine sportlichen Aktivitäten und Nachrichten abzulesen. Natürlich ist das Display auch Touch sensitiv, um durch die verschiedenen Menüpunkte zu navigieren. Laut Xiaomi ist der neue Tracker bis 5 ATM wasserdicht und kann somit auch beim Duschen getragen werden.

Wie man es gewohnt ist, befindet sich unterhalb des Displays ein kleiner „Button“ der euch immer zurück ins Menü bringt. 

Viel Fitness für kleines Geld

Xiaomi Mi Smart Band 4

Natürlich könnt ihr nicht nur eure Schritte mit dem Mi Band 4 tracken, auch Sport ist natürlich dabei. Folgende Sportarten könnt ihr direkt vom Band aus starten:

  • Laufen
  • Laufband
  • Fahrradfahren
  • Walken
  • Kraftsport
  • Schwimmen

Natürlich könnt ihr eure Läufe etc. auch bequem per GPS tracken und dann in der App genau sehen, wo ihr hergelaufen oder hergefahren seid. Einziges Manko, ihr müsst dafür leider auch euer Smartphone in der Tasche haben, denn das Band greift auf das GPS eures Smartphones zu, da es keinen eigenen GPS Chip hat. Allerdings ist das für den Preis auch nicht zu erwarten, denke ich. Das Armband ist ein Silicon Armband und somit perfekt für den Sport. Das Gehäuse des Trackers ist aus einem robusten Kunststoff und somit auch perfekt für den Sport geeignet. Angenehm ist auch der Tragekomfort, denn der Tracker wiegt gerade mal 22,1 Gramm. 

Super Akku

Sieht man das kleine Gehäuse, kann man sich nur schwer vorstellen, dass da auch Platz für einen Akku ist. Dieser hat niedliche 135 mAh und soll laut Xiaomi bis zu 15 Tage durchhalten. Während meiner Nutzung von nun ca. Fünf vollen Tagen hat das Band ca. 45 % des Akkus verbraucht. Dabei habe ich das Mi Band den ganzen Tag getragen und auch nachts getragen. Ich habe auch Nachrichten auf dem Band gelesen und die Musik gesteuert. Ich denke also ich werde ca. Bei zehn Tagen landen, was aus meiner Sicht aber ein Top Wert ist. Immerhin nutze ich ja auch viele Features des Trackers und lasse auch im Minutentakt meinen Puls erfassen. Mit einigen Einschränkungen bei den Notifications, bin ich mir sicher, dass auch die 15 Tage drin sind.

Bisher gefällt mir das neue Xiaomi Mi Band 4 richtig gut. Für einen Preis von 43 Euro für die Global Version, bekommt man einen wenigstens schon mal auf den ersten Blick soliden und guten kleinen Tracker. In der App kann man sich schön mit Freunden ein Rennen um die meisten Schritte liefern und es macht einfach Spaß, seine Aktivitäten zu tracken. Dennoch ist das erst mal nur meine vorläufige Meinung, ein ausführliches Review werdet ihr später natürlich noch auf meinem YouTube-Kanal sehen. 

*Wer dennoch jetzt schon Interesse an einem Xiaomi Band 4 hat, der findet es hier: http://bit.ly/2XTZqd0

*Bei dem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link. Solltet ihr etwas nach dem Klick kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich aber natürlich nichts am Preis! Es entstehen euch also keine Nachteile. Ihr Unterstütz mich lediglich bei meiner Arbeit.