fbpx

Chargegate soll mit iOS 12.1 behoben sein

//Chargegate soll mit iOS 12.1 behoben sein

Es gibt so einige „Gates“ getaufte Problemchen über die verschiedenen iPhone Generationen hinweg. Alles begann mit dem iPhone 4 und dem sogenannten Antennagate. Und auch das neuste iPhone Xs und iPhone Xs Max sind nicht von den Gates verschont. Hier gibt es gleich zwei.

Den Chargegate getauften Fehler und den Beautygate „Fehler“. Letzterer ist wohl weniger ein Fehler als mehr eine Optimierung der Kamera Software die nun auch ein wenig Weichzeichner bei den Selfies verwendet, wie es andere Hersteller schon lange tun. Das kommt weniger gut an bei den iPhone-Nutzern und wird daher als Beautygate bezeichnet. Ob sich daran etwas ändern wird, ist fraglich.

Wichtiger ist ohnehin der Chargegate Fehler. Hierbei vermelden einige iPhone Xs Nutzer, das ihr neues Flaggschiff nicht direkt lädt, wenn sie es an ihr Ladegerät stecken. Erst wenn das iPhone einmal aufgeweckt wurde (also das Display aktiviert wurde), beginnt das Laden. Das ist natürlich denkbar schlecht, wenn man der Meinung ist, das iPhone würde laden. Dann zieht man es ab und es ist nix passiert. Besagter Fehler tritt allerdings nicht bei jedem und wohl auch nur sporadisch auf. Daher ist nicht von einem Hardware-Fehler auszugehen.

iOS 12.1 behebt Chargegate

iOS 12.1 ist bereits einige Zeit für Developer verfügbar und soll es, wie man es auf einigen Seiten lesen kann, auch direkt richten. Besagter Chargegate Fehler soll unter iOS 12.1 Beta nicht mehr auftreten und das Laden des Smartphones soll wieder problemlos und wie gewohnt funktionieren. Wie es aber genau zu dem Fehler kommt, ist weiterhin unklar und alles, was man dazu im Netz findet, sind nur Spekulationen.

Apple selbst hat sich bisher überhaupt nicht zu dem Ladeproblem geäußert. Vermutet wird allerdings das unter iOS 12 der verschärfte USB Restriced Mode schuld sein könnte. Dieser soll verhindern, dass Attacken per USB zur PIN-Entsperrung durchgeführt werden können. Ob es wirklich daran liegt und ob Apple unter iOS 12.1 nun die Verschärfung wieder etwas lockert, ist noch unklar.

Wann kommt iOS 12.1?

Wann Apple das Update ausrollt, ist leider ebenfalls noch nicht bekannt. Das iOS 12.1 sich aber bereits als Beta in den Händen der Entwickler befindet, lässt hoffen. Um weitere Diskussionen im Keim zu ersticken, ist es denkbar, dass Apple versuchen wird das Update kurzfristig zu verteilen.

Seid ihr auch von dem Chargegate betroffen? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare.

Von |2018-10-04T19:11:53+00:0004.10.2018|Off-Topic|4 Kommentare

Über den Autor:

Geek, Technik-Freak, Hobby-Fotograf. Ich liebe technischen Schnickschnack. Folge mir in die Welt von Smartphones und anderem Geek-Spielzeug.

4 Kommentare

  1. Gernot 5. Oktober 2018 um 17:04 Uhr - Antworten

    Auch mein iPhone SE ist vom #Chargegate betroffen !!!
    #Chargegate also affects iPhone SE !!!

    • Geek1elf! 5. Oktober 2018 um 17:13 Uhr - Antworten

      Da hast du natürlich vollkommen recht. Es häufen sich inzwischen auch Meldungen von anderen iPhone Besitzern mit gleichem Problem, leider. Hoffe Apple behebt das schnell.

  2. Charge 8. Oktober 2018 um 17:08 Uhr - Antworten

    Ähm…. das ist kein Fehler… das ist ein Teil der USB Port Protection…. ist das Setting unter TouchID/FaceId Code ganz unten bei USB….. Bildschirm alleine anschalten denke ich mal wird das nicht aktivieren sondern nur in Combi mit Unlock wenn das Gerät länger als eine Stunde gesperrt war. Deswegen haben das nicht alle Nutzer ;-). Nur die, die diese Funktionen nicht mitbekommen haben.

    • Geek1elf! 9. Oktober 2018 um 16:06 Uhr - Antworten

      Naja, irgendwie ist es ja schon ein Fehler. Denn die USB Protection sollte das Laden nicht verhindern und eigentlich auch erkennen, das es sich nur um einen Ladezustand handelt und nicht um einen versuch auf Daten zuzugreifen. Ich hatte auf YouTube auch Videos gesehen, wo das aktivieren des Displays reichte, damit der Ladevorgang startete. Also so ganz korrekt scheint es nicht zu sein. Also würde ich mal behaupten, es ist irgendwie schon ein Fehler. Zumal dieser ja mit iOS 12.1 auch direkt behoben sein soll.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich akzeptiere